DIE SAITENOPER

"Musik ist wie ein Licht:
Es vertreibt die Dunkelheit
aus der Seele & erleuchtet das Herz,
sodass seine Tiefen zum Vorschein kommen."

Samstag, 17. Dezember 2011

2011 MEGABOOST: EPs & Splits

20. SIMS - Wildlife
http://f0.bcbits.com/z/91/03/910307061-1.jpg
http://sims.bandcamp.com/releases
Sims ist ein Hip-Hop Projekt von nem Typ aus Minneapolis namens Andrew Sims.
Hörenswerter intelligenter Rap!

19. LIFESTORY: MONOLOGUE - The Thornberry
http://exclaim.ca/images/Lifestory--Monologue-The-Thornberry-.jpg
http://lifestorymonologue.bandcamp.com/album/the-thornberry-ep
Lifestory: Monologue machen einen tollen Mix aus Indie, Post-Hardcore und Post Rock.
Die Vocals erinnern oft an Dustin Kensrue (Thrice) oder aber auch ältere Taking Back Sunday.
Diese 3 Tracks haben mich sehr schnell von der Qualität dieser Band überzeugt und haben glücklicherweise etwas später ein Album veröffentlicht, was dann später noch erwähnt werden sollte!

18. CODE ORANGE KIDS - Cycles
http://www.mp3crank.com/cover-album/Code-Orange-Kids-Cycles-300x300.jpg
http://codeorangekids.bandcamp.com/album/cycles
Endlich mal wieder ein Hardcore-Release, das mich sofort überzeugt hat! (sehr geiler Release-Beginn!). Und hierzu kann ich nur zitieren: "After a promising demo, this young band returns with a new 7"... fuck, the complete 7" sounds killer. If you haven't heard them, you should wash your dirty ears with this tunes." (Music As Heroin Blogspot)
Außerdem kommen die Jungs auch zum New Noise Festival nach Karlsruhe! Das wird mega!

17. BLEAKLOW - The sunless country
http://www.thesirenssound.com/wp-content/uploads/2011/10/Bleaklow-The-Sunless-Country.png
http://thesunlesscountry.com/
Bleaklow ist eine 3-köpfige Post-Rock Band aus Sheffield, UK. Neben Bring Me The Horizon eine weitere sehr hörenswerte Band aus Sheffield, wobei sie musikalisch nichts gemeinsam haben.
Aber es besteht eine Verbindung zu einer anderen sehr bekannten britischen Band: Architects.
Bleaklow haben einen Ex-Architects-Menschen in ihren Reihen. Nach dieser kleinen Recherche, ist mir aufgefallen, dass Bleaklow eine Band sind, deren Members in Großbritannien ziemlich verstreut sind: Manchester, Brighton und Sheffield. Umso toller ist es zu sehen und vor allem zu hören, dass auch dann (oder besonders dann?) sowas tolles geschaffen werden kann.
Man hört Russian "Circlige" Gitarren und das Ganze geht auch in eine ähnliche Richtung!

16. AVIATOR - I'm not the lonely one

http://f0.bcbits.com/z/14/90/1490869863-1.jpg
http://aviatorma.bandcamp.com/album/im-not-the-lonely-one
Aviator sind eine Emotional Hardcore/Screamo Band aus Boston. Wer auf diese Art von Musik steht, kommt an Aviator in keinster Weise vorbei! Auschecken und auf ein nächstes Release gespannt warten!

15. TOTORRO - All glory to John Baltor
All Glory To John Baltor Cover Art
http://totorro.bandcamp.com/album/all-glory-to-john-baltor
Diese Band wird eigentlich TotorRo geschrieben. TotorRo kommen aus Rennes (Frankreich) und spielen düsteren, atmosphärischen Post-Rock/Metal mit sehr intensiven Ausbrüchen, die gesanglich an diverse französische Screamo-Bands (wie z.b. Daitro) erinnern. Die Vocals erinnern mich aber auch an Birds In Row. Nicht denken: ach, noch so ein weiteres Post-Rock/Metal Ding. TotorRo schaffen es eine unglaublich Intensität aufzubauen und die über die komplette Spielzeit zu halten. Wunderbar!

14. ADAJE/SHARK BAIT - Split
http://www.sputnikmusic.com/images/albums/77831.jpg
http://music.carucagerecords.com/album/adaje-shark-bait-split
Adaje aus Memphis eröffnen diese insgesamt 4-Track Split mit einem Post-rockigen Song, der nach ca. einer Minute zu einem tollen atmosphärischen Screamo-Song wird. Der 2. Song von Adaje klingt dann eher typischer für die Musikrichtung Adajes. Chaotischer Math-Screamo a la fall of troy/hot cross...cool!
Shark Bait aus Lafayette (Louisiana) steuern ebenfalls 2 Songs bei. Shark Bait machen eine perfekte Mischung aus Screamo mit Emo, ja fast schon Pop-Punk Elementen. Die etwas naiven Texten schmälern ein keinster Weise das Händchen für Melodien und emotionale Parts. Die 4 noch sehr jungen Jungs werdet ihr später noch einmal kennenlernen...! (Einfach den Post weiterlesen...)

13. BRUTALITY WILL PREVAIL - Sleep paralysis
http://farm4.static.flickr.com/3335/5711295488_754a2eecf1.jpg
http://brutalitywillprevail.bandcamp.com/album/sleep-paralysis
Wer BWP noch nicht kennt, sollte dies schleunigst ändern! Nach ihrem Wahnsinn-Debütalbum im letzten Jahr folgt nun diese ebenso geile 3-Song-EP. Die auch sehr jungen Typen kommen aus England und machen düsteren mega toughen hardcore (downtempo). Auf dieser EP ein weiteres Mal mit Gesang (neben Shouts), der etwas an den von Planes Mistaken For Stars erinnern könnte. Diese Mischung ist einfach der Wahnsinn, da es schön düster ist, ab und zu einige Melodien an die Oberfläche geraten, und dann aber wieder ein dreckiges Break folgt. Live sollen die Jungs auch der Wahnsinn sein, worauf ich auch schon sehr gespannt bin. Auch sie kommen nämlich zum New Noise Festival in Karlsruhe (07.07.2012)!!! BÄM!

12. CITY LIGHT THIEF - Bedroom sessions
http://f0.bcbits.com/z/60/81/608148748-1.jpg
http://citylightthief.bandcamp.com/album/bedroom-sessions
City Light Thief aus Grevenbroich (zwischen Mönchengladbach, Köln und Düsseldorf) liefern hier, wie der Name schon sagt, einige Songs von ihrem Album "Laviin" in der Akustikversion ab, die arg hörenswert sind. Meiner Meinung nach aber vor allem dann, wenn man die Songs in der Albumversion kennt. Die Songs sind in einem Zimmer in Köln aufgenommen worden. Neben 4 Songs vom Album ist hier noch ein Coversong mit am Start. Also wer diese unglaublich tolle Band noch nicht kennt, sollte sich erst einmal das Album "Laviin" anhören, um dann kurz danach nach dieser EP zu greifen. Zum Album kommt später noch ein Post!

11. ASKE - Demo
http://www.missthestars.com/wp-content/uploads/aske.jpg
Aske ist eine noch eher unbekannte Band aus Norwegen, die man auch nur schwer im Web finden kann. Wie auch immer, irgendjemand hat sie entdeckt (missthestars.com) und bereitgestellt. Zum Glück! Was Aske hier abliefern ist erste Sahne-Screamo mit norwegischen Texten! Leider leider in einer nicht ganz so guten Qualität aufgenommen, aber ich hoffe man hört in Zukunft von denen noch mehr Songs wie diesen 2 hier auf der Demo! Bitte macht weiter!

10. MATHS - Ascent
http://static.rateyourmusic.com/album_images/ded507ea79f4a86a1a16a28083ce19ed/2999765.jpg
Wer diese tolle Chaotic-Screamo Band noch nicht kennt, muss dies schnellstmöglich ändern! Kennengelernt habe ich sie mit der Split mit Throats. Seitdem haben Maths einiges an Material nachgelegt. Nach einem Re-release des Albums "Descent" von 2009, nun also die Partner-EP namens "Ascent". 4 feinste Screamo-Songs. Mehr ist dem nicht hinzuzufügen!

9. OLAFUR ARNALDS - Living room sessions
http://www.jpc.de/image/w600/front/0/4050486060162.jpg
http://post-engineering.blogspot.com/2011/10/album-olafur-arnalds-living-room-songs.html
Mal wieder ein neues Release von dem jungen Ambient-Typ aus Island. Diesmal keine Bedroom Sessions wie oben schon mal, sondern Olafur macht das lieber mit Freunden und Verwandten im Wohnzimmer, wo es auch aufgenommen wurde. Im Link deswegen auch die Seite des Blogspots, wo ich es das erste Mal gesehen und gehört habe. Typisch Olafur Arnalds und trotz seiner vielen Releases in den letzten 4 Jahren (2 LPs, 4 EPs + Living room sessions) gibt es in keinster Weise eine Qualitätsminderung! Wie immer TOP!

8. CLAMS CASINO - Rainforest
http://www.inverted-audio.com/wp-content/uploads/2011/07/Clams-Casino-Rainforest-450x450.jpg
http://soundcloud.com/tri_angle_records/clams-casino-drowning
Hinter Clams Casino verbirgt sich ein 23-jähriger Typ namens Mike Volpe aus New Jersey. Er ist in den USA schon recht bekannt, da er mit einem anderen Projekt eine Art Subgenre des Hip-Hop geprägt hat. Hip-Hop der psychedelischen Art, jedoch kein wahrer Trip-Hop, wobei das schon nahe dran ist. Aber hört es euch einfach an!
"What's remarkable about Volpe is that he basically helped invent the most interesting new style/sub-genre of hip-hop in the past few years, but not that many people know, probably because it doesn't yet have a catchy name ("Hypnagogic Hip-Hop"? Not happening.). Basically, he took the hazily zonked, nostalgic jumble of '80s/'90s references that became known as chillwave, and flipped it into a rap-beat format. Generally, a Clams Casino track feels like the soundtrack for a New Age seminar that's drifted wildly off course and run aground, but always in a more fascinating, ominously exhilarating place. Drums and synths yawn and stretch and sigh, always tilting toward the sublime, not in a pretentious way, but like a smart, modest, confused kid who's understandably anxious about today's state of effed-up affairs and wants more.." (von seiner facebook-seite)

7. состояние птиц - 11
EP'11 Cover Art
http://bsos.bandcamp.com/album/ep11
Die Band stammt aus Russland, was die kyrillischen Buchstaben erklärt. Im Englischen würden sie "Birds State Of Soul" heißen. Diese tolle Band spielt einen Mix aus Screamo, Post-Rock/Metal und involviert eine Geige in ihr musikalisches Geschehen, was man so langsam immer häufiger vorfindet. состояние птиц haben außerdem russische Texte, was sie für mich nochmals interessanter macht, weil man sich so noch mehr auf die Musik konzentrieren kann (ähnlich wie bei Envy). "11" ist die bereits 2. EP der Band, die auf Songnamen scheißt und ihre Songs scheinbar chronologisch auflistet. So gabs auf ihrem EP-Debüt namens "10" aus dem letzten Jahr Songs I-V, auf ihrer jetzigen EP "11" aus dem Jahr 2011 gibts die Songs VI-VIII. Desweiteren haben sie 2011 eine Split mit Heart On My Sleeve veröffentlicht, wo dem zu Folge die Songs numero IX-XI enthalten sind. Unbedingt auschecken! INTENSIV!

6. SAIL ON! SAIL ON! - A glow
http://f0.bcbits.com/z/15/70/157050545-1.jpg
http://sailonsailon.bandcamp.com/
Die Australier aus Perth machen einen sehr eigenständigen Mix aus Hardcore, 90er Emo/Punkrock. So entdeckt man immer wieder Parts, die einen an etwas Bekanntes erinnern, aber dennoch hört es sich nicht kopiert an! Es klingt für mich einfach nach eigenständigen verspielten energiegeladenen modernen HC! Wunderbar! Bin gespannt auf ne LP von den Jungs!

5. IT.IS.IMPERATIVE - Beton
http://f0.bcbits.com/z/41/46/4146193606-1.jpg
http://itisimperative.bandcamp.com/album/beton
Dies ist leider leider die Abschieds-EP der Berliner. Trotzdem muss man ihnen dankbar sein für ihre beiden Releases. Ich finde "Beton" zwar nicht ganz so gut wie den Vorgänger "Immer weiter und weiter", aber trotzdem noch gut genug, um hier auf Platz 5 zu landen!!! Hervorragender deutschsprachiger Screamo. An It.Is.Imperative kommt man nicht vorbei, wenn man auf Screamo steht!!!

4. DEAR LEAP / THE WORLD IS A BEAUTIFUL PLACE AND I AM NO LONGER AFRAID TO DIE - Are here to help you
http://cache0.bigcartel.com/product_images/43089215/_store_twiabp_cover.jpg
http://deerleap.bandcamp.com/
http://theworldis.bandcamp.com/album/are-here-to-help-you
Beide Bands spielen emotionale ruhige Musik die mal in Richtung Death Cab For Cutie, dann wieder Richtung My Heart To Joy geht. Also zwischen Screamo/Indie/Pop-Punk/Emo-Rock einzuordnen. The World Is A Beautiful Place... haben das kleine Split-Duell meiner Meinung knapp für sich entschieden, sodass ich mir auch ältere Releases angehört habe, die mich beide auch überzeugten. Checkt die beiden Bands aber aus. Das macht Laune und passt zur grauen Jahreszeit, da es zwar melancholisch ist, aber durch diesen Pop-punk-touch auch Freude bereitet^^.

3. PARK JEFFERSON - Weekdays
http://img.electro-maniacs.net/46915.jpg
http://parkjefferson.bandcamp.com/album/weekdays
Park Jefferson ist eine dreiköpfige Emo/Screamo Band aus Indiana. Der Gitarrist/Vocalist dürfte bekannt sein von der unglaublich fürs Emo/Screamo-Genre wichtigen Band namens Merchant Ships (falls unbekannt: Auschecken!!!). Merchant Ships haben sich Anfang 2010 leider aufgelöst. Aber so haben sich aus deren Members verschiedene andere neue Bands entwickelt, wie z.b. William Bonney und eben Park Jefferson. Beide absolut hörenswert, aber Park Jefferson sind eine Spur eigener geworden. Etwas ruhiger teilweise bzw. sagen wir, sie sind noch melodiöser geworden. Eine runde EP in guter Aufnahmequalität, was ja bei dieses Midwest-Bandprojekten um Merchant Ships und Midwest Pen Pals nicht immer der Fall ist.

2. KEYES - Therefore/without
http://1.bp.blogspot.com/-2cxgQrS7FSM/TnjzeKoy-eI/AAAAAAAACmA/FuzbzfwwcJE/s1600/cover.jpg
http://keyes.bandcamp.com/album/therefore-without
Keyes aus San Diego machen einen super Mix aus Post Rock mit Gesang und Screamo/Post-Hardcore Parts. Das Ganze pendelt also hier perfekt zwischen verträumten Atmo-Parts und recht toughen Screamo-HC-Breaks/Attacken. Einfach wunderbar. Vor allem der Gesang hat es mir angetan. Ein wunderbare "cleane" Stimme a la Moving Mountains gepaart mit tollen Screamo-Shouts aber vor allem eine Mischung daraus bzw schafft der Sänger perfekte reibungslose Übergänge zwischen diesen beiden "Gesangsarten"! GROß!

1. SHARK BAIT - Still growing
http://3.bp.blogspot.com/-huf7hfOMLtE/TVyJhOjDtbI/AAAAAAAAAOo/7IDfSEjMnL8/s1600/sharkbait.jpg
http://sharkbait.bandcamp.com/album/still-growing
Wie oben bereits erwähnt (#14) hier auf wieder vertreten. Diese geniale wunderbare 5-Song-EP hat meine Ohren lange und oft begleitet, wird es auch noch oft tun und was noch viel wichtiger ist. Meine Ohren haben einfach nicht genug davon!!! Das ist selten. Shark Bait aus Lafayette spielen einen Mix aus Screamo und Pop-Punk bzw Indie/Emo. Also treffen hier verzuckerte Gesangsmelodien auf rawe Shouts. Wie ich oben bereits erwähnt habe, sind die Texte für mancheinen etwas naiv. Wen das stört sollte auch das noch junge Alter von 16-18 Jahren der Band beachten! Fakt ist: 5 geniale Songs für Freunde von Algernon Cadwallader, Merchant Ships, teilweise The Get Up Kids, CityCop...

"I'm not the quiet child i used to be, you used to see me as.

I'm not guna break or bend just to fit this mold you made inside your head."

(aus "Inside your head")


2011 endet

Ein Jahr ist bald wieder vorbei und somit ergreife ich die Gelegenheit, hier mal wieder aktiv zu werden und es neben dem Leben im Alltag auch weiterhin zu schaffen mal etwas regelmäßiger wie 1x im Jahr etwas zu posten. (Dank an TobiCousin fürs Leben-einhauchen!)
Es folgt:
- Top EPs und Splits des Jahres 2011
- Top Alben des Jahres 2011