DIE SAITENOPER

"Musik ist wie ein Licht:
Es vertreibt die Dunkelheit
aus der Seele & erleuchtet das Herz,
sodass seine Tiefen zum Vorschein kommen."

Montag, 30. Januar 2012

Lastletters.


Dank dem immer noch wunderbaren blog missthestars vor einer Woche entdeckt. Und vorab: Es ist GROß!
Lastletters. sind eine 5-köpfige Band aus Bayonne, New Jersey. Das im Herbst 2011 veröffentlichte Debütalbum "From her and here" besteht aus 7 Songs, die sowohl je einzeln, als auch und vor allem als Gesamtwerk überzeugen. Nach einem Opener, der fast schon an aktuelle Szenehelden wie Touché Amore erinnert, wird hier aber doch noch ein eigener Touch an Musik geboten. Nachdem der Opener die Hörenslust geweckt hat, geht es mit schleppenden Screamo weiter. Hierbei besteht aber immer eine gute Abwechslung zwischen schnellen und langsamen Parts. Nach den ersten beiden Songs waren Lastletters. für mich einfach eine von vielen guten Bands aus dem Bereich. Meiner Meinung nach zeigt der 3. Song "Away" zum ersten Mal die wahre Aussagekraft. Post-rockige Passagen werden mit emotionalen Shouts gepaart. Mal geht das dann in Verzweiflung, aber auch oft in Aggressivität über, sodass auch hier eine angenehme Balance besteht.
Diese existiert generell auf dem gesamten Album! Die Texte sind auch nicht unwichtig, wie oben genannter Blog bereits schon perfekt zitiert hat. Besonders gut gefällt mir persönlich der 7-minütige Track "Crushing petals". Ein sich langsam aufbauende Spannung, die letztlich in Verzweiflung aufgelöst wird. Definitiv keine Neuerfindung des Rads, aber einfach genau so rund, wie es sein sollte! (In solchen Momenten fühle ich mich manchmal an Lizards Have Personalities erinnert...) Mehr Emotion geht nicht...! (ab 1:53) Naja nun aber mal was zum Hören:
http://lastletters.bandcamp.com/





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen